Schulterschmerzen können in jedem Alter auftreten und haben grosse Auswirkungen auf unseren Alltag und auf sportliche Aktivitäten.

Unsere Spezialist:innen gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und suchen die für Sie bestmögliche Behandlung, damit Sie sich wieder ohne Schmerzen bewegen können. Am Zentrum für Bewegung werden Sie kompetent, interdisziplinär und persönlich betreut.

Leistungsspektrum:

  • Operationen am Schultergelenk
  • Entfernung von Kalkablagerungen in den Sehnen der Schulter
  • Behandlung von Schultersteife (Frozen Shoulder)
  • Künstliches Schultergelenk (Total- oder Teilprothese)
Frau balanciert

Gut zu wissen

Wussten Sie, dass die Schulter eine wahre Bewegungsmeisterin ist?

Das Schultergelenk ist das beweglichste Gelenk des Körpers – und das komplizierteste. In der Schulter treffen drei Knochen, fast ein Dutzend verschiedener Muskeln und viele Bänder und Sehnen aufeinander. Sie sind so miteinander verbunden, dass der Arm in fast alle Richtungen bewegt werden kann. Diese Beweglichkeit hat aber einen Preis: Die Schulter ist anfällig für Verletzungen. Und wenn in der Schulter Schmerzen auftreten, ist die Ursache nicht immer leicht zu erkennen.

Unsere Fachspezialisten
Schulter

Porträt von Andreas Maurer

Andreas Maurer

Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates
Chefarzt Orthopädie
Teamleiter Schulter

Porträt von Dr. med. Gabor Futo

Dr. med. Gabor Futo

Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates
Oberarzt

Porträt von Thorsten Kapell

Thorsten Kapell

Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates
Oberarzt

Häufige Diagnosen

Bei der Kalkschulter (Tendinitis calcarea) kommt es zu einer Kalkansammlung in der Schulter. Diese führt zu plötzlich auftretenden starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Häufig behandeln wir die Schmerzen mit konservativen Therapiemethoden, das heisst ohne Operation. Ultraschall-, Stosswellen- und Physiotherapie sind mögliche Behandlungsweisen. Zusätzlich können wir die Schmerzen mit einer therapeutischen Infiltration in den Schleimbeutel wirksam bekämpfen. Bei einer Infiltration werden entzündungs- und schmerzhemmende Medikamente gespritzt. Klingen die Beschwerden trotz der Behandlung über längere Zeit nicht ab, bieten wir eine arthroskopische Operation mit minimalinvasiver Technik an. Eine Arthroskopie ist eine gelenkserhaltende Operation, die auch Gelenkspiegelung genannt wird.

Ein Sehnenriss an der Schulter wird durch Abnutzung, Belastungen oder Verletzungen verursacht. Das Risiko, einen Riss (Ruptur) zu erleiden, steigt mit zunehmendem Alter. Ungefähr fünf bis zehn Prozent der Rupturen treten akut auf, bei 80 bis 90 Prozent handelt es sich um einen degenerativen, schleichenden Prozess, der zu Schmerzen führt. Ein Sehnenriss kann konservativ behandelt werden, häufig ist jedoch eine Operation notwendig. Die Operation führen wir mehrheitlich arthroskopisch, das heisst gelenkserhaltend und minimalinvasiv durch. In seltenen Fällen rekonstruieren wir die Sehne in Mini-open-Technik. Die Mini-open-Technik beschreibt ein operatives Vorgehen, bei dem nur ein sehr kleiner Hautschnitt gemacht und der Riss genäht wird.

Wenn wir uns bei einem Sturz abstützen wollen, kann die Schulter auskugeln. Eine Schulterluxation ist sehr schmerzhaft und der Arm lässt sich praktisch nicht mehr bewegen. Wichtig ist, das ausgekugelte Schultergelenk möglichst rasch wieder einzurenken, zu reponieren. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten: Mit einer ausgekugelten Schulter suchen Sie am besten ein Spital auf und lassen das ausgekugelte Schultergelenk durch eine Fachperson einrenken. Je nach Alter und sportlicher Aktivität der Patient:innen führen wir eine stabilisierende Operation durch. 

Eine gebrochene Schulter (Humerusfraktur) ist ein Bruch des Oberarmknochens, der mit dem Schultergelenk verbunden ist. Ältere Menschen sind häufiger betroffen. Ist der Bruch nicht oder nur kaum verschoben, behandeln wir diesen in der Regel konservativ. Handelt es sich um einen verschobenen Bruch mit mehreren Fragmenten, operieren wir diesen und die Knochen werden mit Metallplatten oder -schrauben fixiert. Bei älteren Patient:innen und Trümmerbrüchen kann auch eine Schulterprothese eine Option sein. 

Ein Schlüsselbeinbruch ist eine relativ häufige Verletzung infolge eines Sturzes, zum Beispiel mit dem Fahrrad oder beim Skifahren sowie aufgrund eines Autounfalls. Den Schlüsselbeinbruch behandeln wir meist konservativ. Ist der Bruch jedoch stark verschoben, stabilisieren wir diesen durch eine Operation mit einer Metalplatte.

Das AC-Gelenk (Akromioklavikulargelenk) ist der höchste Punkt der Schulter. Die Verletzung des AC-Gelenks zählt zu den typischen Sportverletzungen und wird anhand einer medizinischen Klassifikation nach Rockwood in sechs Schweregrade eingeteilt. Je nach Schweregrad behandeln wir die AC-Gelenk Sprengung entsprechend. 

Die Frozen Shoulder beginnt für die meisten Betroffenen unvermittelt mit plötzlich auftretenden Schmerzen bei alltäglichen Bewegungen, zum Beispiel beim Strecken, um etwas aus einem hohen Schrank zu nehmen oder beim Föhnen der Haare. Die Schulterschmerzen treten in der Folge regelmässiger auf, die schmerzhafte Schulter «friert ein» und wird unbeweglich. Da die Erkrankung in verschiedenen Stadien verläuft, passen wir die Behandlung mit Schmerzmittel und Physiotherapie je nach Stadium an. Selten ist eine Operation nötig.  

Bei schwerer Arthrose des Schultergelenkes gibt es, wie bei anderen Gelenken auch, die Möglichkeit, das Schultergelenk durch ein künstliches Gelenk zu ersetzen. Ein solches ist dann sinnvoll, wenn die Schulterarthrose oder die Schädigung des Schultergelenks so stark fortgeschritten sind, dass konservative Therapien und gelenkerhaltende Operationen erfolglos blieben. Den richtigen Operationszeitpunkt legen wir individuell mit den Betroffenen fest.

Ihr Anliegen

Kontaktieren Sie uns und teilen Sie uns Ihr Anliegen mit.
Wir melden uns anschliessend bei Ihnen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.